Arbeitspapier Nr.4

Suche


Arbeitspapier Nr. 4 ist nicht elektronisch verfügbar, kann jedoch in Printform über die Geschäftsstelle des Zentralinstituts bezogen werden!

Die Region in Europa verstehen – Konzepte und Ideen in der wissenschaftlichen Debatte

Diskussionsbeiträge der Sektionstagung „Regionen in Europa“ des Zentralinstituts für Regionalforschung, Universität Erlangen-Nürnberg am 2./3. Februar 2001 in Erlangen

Inhalt

Peter-Schmitt Egner:
Von der Raumeinheit zum Regionalen System. Anmerkungen zur Rekonstruktion eines transdisziplinären Regionenkonzeptes

Roland Sturm:
Realität und Konstrukt – die Region aus politikwissenschaftlicher Sicht

Ilja Srubar:
"Regionen" als Felder der Untersuchung der sozialen Raumkonstitution

Werner Bätzing:
Zum Begriff und zur Konzeption von "Region" aus der Sicht der Geographie

Klaus Herbers/Nikolas Jaspert:
"Europa der Regionen" aus mediävistischer Sicht

Wolfgang Wüst/Andreas Otto Weber:
Historische Regionen und Regionen der Historiker - ein Beitrag der Landesgeschichte

Werner K. Blessing:
Bemerkungen zur regionalen Dimension aus neuzeitlich-historischer Sicht

Helmut Altrichter:
Großregion, Regionalstaat, regionaler Mikrokosmos

Karl Möseneder:
Aspekte von Regionalität im Fach Kunstgeschichte

Hartmut Heller:
"Europa in der Region": Regionen als kulturelles Faktum und kulturelles Konstrukt – der Blickwinkel des Faches Volkskunde

Titus Heydenreich:
Begriffe und Konzepte der Region in der Romanischen Philologie

Elisabeth von Erdmann:
Slavische Großregion

Mathias Rohe:
Die Region als ethnisches, historisches und kulturelles Konstrukt - juristische Aspekte

Nicolas Schmitt:
L’émergence du Régionalisme coopératif en Europe